Betrugswelle: „Microsoft“-Mitarbeiter

Aktuell geben sich Betrüger als Microsoft-Mitarbeiter aus, um an Ihre Bankdaten und Passwörter zu gelangen.

Oft nutzen Angreifer die Möglichkeit Sie anzurufen, um Ihnen zu verkünden, der PC sei von Viren befallen.

Mithilfe von CMD-Befehlen, welche an jedem PC auf der Welt die gleichen Ergebnisse ausgeben, versuchen die Betrüger einen Virenbefund vorzutäuschen.

Im Anschluss bitten die Fake-Microsoft-Mitarbeiter um Zugriff auf Ihren PC, um die Fehler zu beseitigen.

Ab dem Moment, an dem die Betrüger Zugriff auf Ihren Computer gelangen, sind die gespeicherten Passwörter, E-Mails, Dateien und Sonstiges auf dem PC auslesbar.

Bitte beachten Sie, dass Microsoft-Supporter niemals unaufgefordert bei Ihnen anrufen oder E-Mails senden. Vor allem fordern diese keine persönlichen oder finanzielle Daten.

Falls Sie betroffen sind und ein angeblicher Microsoft-Mitarbeiter Zugriff auf Ihren PC erhalten hat, rät die Verbraucherzentrale dazu, den Betrugsfall der Polizei zu melden.

Zum Beitrag der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) gelangen Sie hier.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Überprüfung, ob Schadsoftware installiert wurde. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Sie arbeiten derzeit noch mit Office 2010?

Dann aufgepasst, seit 13. Oktober 2020 wurden sowohl der Support als auch die Fehlerbehebung und die Sicherheitsfixes beendet!

Sollten Sie noch ein Office 2010 im Einsatz haben, dann dürfen Sie sich gerne bezüglich des weiteren Vorgehens an uns wenden. Wir empfehlen umgehend ein Upgrade durchzuführen und auf die neuste Version zu wechseln.

Diese Folgen hat die Abkündigung von Office 2010 für Sie:

  • Alle Office 2010-Apps funktionieren zwar noch, aber Sie gehen schwerwiegende und potenziell gefährliche Sicherheitsrisiken ein
  • Sowohl Microsoft als auch wir können nach dem 13. Oktober keinen technischen Support mehr leisten
  • Im Nachgang können keine Sicherheitsupdates, die zum Schutz Ihres Computers vor gefährlichen Viren, Spyware und anderer bösartiger Software beitragen, installiert werden
  • Auch Office 2010-Softwareupdates gibt es dann nicht mehr
  • Supportinhalte und Online-Hilfeinhalte werden nicht mehr verfügbar sein
  • Das Herunterladen von Office 2010 ist nicht mehr möglich

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten. Wir stehen Ihnen gerne per Mail technik@skit-systems.de oder telefonisch 07941 92180 zur Verfügung.